Flashback GTA

Die Verfasser des oben abgebildeten Wanderführers Iris Kürschner und Dieter Haas sind mit ihren Bildern und Erfahrungen auf Anfrage auch für eine Multivision Live-Reportage buchbar. Siehe hier. Gestern Abend auf Einladung der Sektion Osnabrück des Deutschen Alpenvereins. Und ich war da! Mit Frau M.! Und erlebte Flashbacks! Ein Flashback (englisch, blitz(artig) zurück, sinngemäß übersetzt etwa […]


Scontrini & der Verpackungswahn

Zwei Eigenarten hier in Italien fallen mir immer wieder auf: – Mit dem Wechselgeld erhalte ich immer einen ’scontrino‘ in die Hand gedrückt: Ablehnen geht auf gar keinen Fall! Das Aushändigen scheint gesetzliche Verpflichtung zu sein, ggf. wird der Zettel sogar auf die Brötchentüte aufgeklebt:„C‘ è una problema italiana.“ sagte ein Eisverkäufer zu mir. – […]


Reiseliteratur

Da im Rucksack jedes Gramm Gewicht entscheidend ist, scheiden Bücher als Reiseliteratur aus. Auch kein E-Reader. Nur die beiden Reiseführer. Aber die werden auch immer dünner, da absolvierte Etappen herausgetrennt werden. Trotzdem geht mir unterwegs manches im Kopf herum, ich suche nach Zitaten, finde sie später im Internet und lebe weiter damit. Das sind zum […]


Kunst

Heute war ich in der cittadellarte der Fondazione Pistoletto in Biella. Michelangelo Pistoletto wurde in den sechziger Jahren als Arte Povera Künstler bekannt und war viermal Teilnehmer der Documenta. Hier am Flussufer hat er ein riesiges ehemaliges Industrie- und Fabrikgelände in eine Stiftung für Kunst und Leben umgewandelt. Dort fand ich folgende Aufschrift auf einem […]


Struktur erkennbar?

Seit zwölf Tagen schreibe ich hier in Italien Beiträge in diesen Blog und habe keine Ahnung, wie sich das Ganze auf anderen Bildschirmen (Rechner, Laptop) darstellt und ob es überhaupt lesbar und überschaubar ist. Ich verfasse 🖋 und sehe das Ganze nur auf meinem Handy und habe dies auch erst zwei Tage vor der Abreise […]


Wahrnehmung

Wenn beim ersten morgendlichen Blick aus dem Fenster Wolkenungetüme sich als Berge darstellen, wenn beim schauenden Blick vom Aussichtspunkt Wolkengebilde in der Ferne sich tatsächlich als Berge entpuppen, dann weiß ich, dass ich in den Bergen angekommen bin mitsamt den von mir geliebten Wahrnehmungsphänomenen. Dieses Verschieben im Visuellen und dann auch im erkennenden Beurteilen (‚Ist […]