Gestern in Baiersbronn

26. 07. 2018, 17:00 Uhr Auftritt Zauberer *Emmello* im Kinderferienprogramm des Schwarzwaldortes Baiersbronn.
Jährlich seit 1997; nunmehr also der zwanzigste Auftritt.
JUBILÄUM!

Wie fast immer zu Beginn, hat ein Kind ein in einem Geheimfach verstecktes Zaubertuch ‚mitgebracht‘.
Diesmal ist es Leila – und da ist es schon, das orangschene Tuch:

Plötzlich verschwindet es und erscheint wieder an einem ‚ungewöhnlichen Ort‘: Da bleibt doch vor Staunen der eigene Mund offenstehen!
Gleich zu Beginn wollen die überwiegend jungen Besucher trotz der Hitze von 29° C etwas ‚GEFÄHRLICHES‘ sehen: Eine Person soll von einem Seil mittendurch geschnitten werden. Obwohl sich zwei Jungs dafür zur Verfügung stellen wollten („Die Großelternteile sollen dann die Kinderteile nach Hause mitnehmen!“) wird der Versuch am Vorführenden exerziert:

Hier ist das Trennseil noch vor dem Körper und wird überprüft:

Jetzt hinter dem Körper — und bei 1 – 2 – 3 kräftig ziehen!

Und tatsächlich — jetzt hat es den Körper durchdrungen und ist … VOR Emmello!
Aaber: Was noch? WO kommt die Unterhose her???

Das ist doch direkt zum Umfallen:

Notwendige Abkühlung bei Saharatemperaturen bietet zum Abschluss der Sommerschnee:

und zuvor zwischendurch immer wieder die Sprühflasche mit kühlem Wasser aus der Murg.

Wieder einmal ein wunderbarer Zaubernachmittag!
Danke an Touristinfo Baiersbronn und vor allem an die Besucherinnen und Besucher!

……………………………………….
Fotos: Klaus Faißt, Baiersbronn
……………………………………….

Ergänzung am 09. August 2018:
HIER der link zum aktuellen zugehörigen Zeitungsartikel des Schwarzwälder Boten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.